[vc_row][vc_column]

Pastorale Ausbildung
[/vc_column][/vc_row][vc_row margin_top=““ margin_bottom=“60″][vc_column]
Dein persönlicher und individueller Weg in den geistlichen Dienst!
[vc_empty_space height=“25px“][vc_column_text]

Laptop

Die pastorale Ausbildung ist ein praktischer Ausbildungsgang …
  • für jeden, der später einmal im pastoralen Dienst (z. B. als Pastor/in, Gemeindegründer/in, Pastoralreferent/in) arbeiten möchte (Infos)
  • indem du persönlich angeleitet wirst und alle Qualifikationen lernst, die du für den pastoralen Dienst brauchst
  • der aus neun Modulen besteht (Evangelisation, Jüngerschaft, Leiterschaft, Predigtlehre, Kinder- u. Jugendarbeit, Gebet, Seelsorge …)
  • auf 3 Jahre angelegt ist (kann ggf. verkürzt werden)
  • und mit dem Abschluss: Pastoralreferent/in (in foursquare Deutschland) endet.
++Das besondere Plus++
  • Die pastorale Ausbildung kann mit einem theologischen Studium ( “BA/MA in Bible & Theology”) kombiniert und darauf angerechnet werden (Infos).
  • Die pastorale Ausbildung berücksichtigt Alter, Vorerfahrung und Vorwissen – gelernt wird, was notwendig und sinnvoll ist.
  • Die pastorale Ausbildung orientiert sich am “Meister/Lehrling”-Modell. So werden auch Charakter, Persönlichkeit und Reife trainiert.
  • Die pastorale Ausbildung findet vor Ort statt – ein Umzug oder ein kostspieliger Bibelschulaufenthalt sind nicht nötig.

 

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row margin_top=“30″ margin_bottom=“60″][vc_column]

Häufige Fragen
[vc_empty_space height=“25px“][vc_column_text]Wie kann ich los legen?
Aller Anfang ist … einfach!
Viele Informationen zum Einstieg findest du im Download-Bereich. Besonders empfehlenswert ist die Lektüre des “Ausbildungsrahmenplans“. Hier erfährst du alles über den Inhalt und die Ausrichtung der Ausbildung.
Hast du jetzt Lust auf mehr, nimm bitte Kontakt zum Referat Ausbildung auf. Dann können wir das konkrete Was, Wo, Wie in einem persönlichen Gespräch klären.

Wie läuft die Ausbildung ab?
Auszubildender und Ausbilder/Gemeinde müssen zusammenkommen.
I.d.R. findet die Ausbildung in einer foursquare-Gemeinde in Deutschland, Österreich oder der Schweiz Gemeinde statt. Eine Übersicht zu den einzelnen Gemeinden gibt es hier. Bei der Vermittlung und den ersten Schritten hilft das Referat Ausbildung.
Die Vorleistungen im pastoralen Dienst werden festgestellt. Ebenso wird geklärt, wie viele Wochenstunden für die Ausbildung zur Verfügung stehen. Aus beidem ergibt sich die Länge der Ausbildungszeit.
Darauf aufbauend erstellt der Ausbilder einen individuellen Ausbildungsplan und spricht ihn mit dem Referat Ausbildung ab.
Die Ausbildung startet! Der Auszubildende führt ein Berichtsheft, verfasst Modulberichte und Buchbesprechungen. So wird die Ausbildung transparent und nachvollziehbar. Mindestens 1 x im Monat gibt es ein Ausbildungsgespräch.
In regelmäßigen Abständen finden “Check up”-Gespräche mit dem Referat für Ausbildung statt. Hier werden Gemeinden besucht und mit Ausbildern und Auszubildenden gesprochen.
Im Rahmen der Ausbildung wird der Auszubildende an Seminaren, Pastorenfortbildungen, Jugendcamps etc teilnehmen. Ebenso werden Praktika in anderen Gemeinden angestrebt.
Wenn alle inhaltlichen Komponenten durchgearbeitet wurden und zu positiven Resultaten führten, ist die Ausbildung beendet und wird mit dem Abschluss “Pastoralreferent / Pastoralreferentin (in foursquare Deutschland e.V.)” gefeiert!
Im Downloadbereich gibt es viele sogenannte “Tools”, die helfen, die Ausbildung zu strukturieren und den Überblick nicht zu verlieren.

Was lerne ich?
Pastor werden ist nicht schwer, Pastor sein dagegen sehr …
Wir glauben, dass der pastorale Dienst eine der schönsten aber auch anspruchsvollsten Tätigkeiten ist! Es braucht geistliche Führungsstärke und strategische Befähigung, Einfühlungsvermögen, aber auch Entschlusskraft, Inspiration gepaart mit Beharrlichkeit …
Damit ein Pastor, eine Pastorin langfristig im Dienst besteht, bedarf es einer Ausbildung von Kopf, Herz und Hand. Theologie muss sich im Alltag bewähren, der Alltag theologisch reflektiert werden.
Die pastorale Ausbildung ist grundsätzlich praxisbezogen. Der Auszubildende lernt:
das eigene geistliche Leben zu kultivieren
Charakter und Persönlichkeit zu entwickeln
Kompetenzen für den Dienst zu erwerben (Ausbildungsrahmenplan)
Menschen zu dienen und das Reich Gottes (mit) zu bauen
Ergänzt werden kann diese praktische Ausbildung mit einem Theologiestudium.

Was ist Foursquare? Wer bietet die Ausbildung an?
“Foursquare Deutschland” ist eine evangelikal-charismatische Denomination und der deutsche Zweig der “International Church of the Foursquare Gospel“. Die ICFG wurde in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts von Aimee Semple McPherson gegründet und ist weltweit eine dynamisch wachsende Gemeindebewegung.
Als foursquare Deutschland bieten wir die Ausbildungsmöglichkeit zum/r Pastoralrefenten/in JEDEM Interessenten an – entweder innerhalb einer bestehenden foursquare-Gemeinde oder einer nicht-foursquare Gemeinde unter der Voraussetzung ist, das ein passender Ausbilder vor Ort gefunden wird.
Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir Ausbildungsgemeinden in so ziemlich jeder Ecke Deutschlands, in Österreich und in der Schweiz.

Bietet ihr auch ein richtiges Theologie-Studium an?
“Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann” (Francis Picabia)
Die Bibel ist der allgemeingültige Maßstab für das Denken und Handeln eines Christen, ihre Auslegung und Anwendung ist in der Praxis oft eine Kunst. So geht es im Studium der Theologie nicht nur darum, biblische Inhalte und Kenntnisse einzelner Bücher zu gewinnen, sondern das theologische Denken zu schärfen. Wie kann das Wort Gottes im Kontext einer sich ändernden Welt immer wieder (neu) Gehör finden? Welche Aussagen werden darin über Gemeinde, Leitung und pastoralen Dienst getroffen? Was bedeutet das für mich und meinen Dienst?
Im Rahmen der Akademie für biblische Studien kann berufsbegleitend ein Studium absolviert werden. Dabei ist die pastorale Ausbildung auf das Studium mit bis zu max. 36 Credits anrechenbar. (Natürlich ist auch ein Studium ohne pastorale Ausbildung möglich!)

Bekomme ich ein Gehalt?
Eine Ausbildung ist nie umsonst und meist auch nicht kostenlos!
So investiert ein Ausbilder Zeit, Engagement und Know-How; der Auszubildende packt dafür an und kann – je länger, je mehr – eigenständig Arbeiten ausführen.
Der Kreativität im Bereich Finanzen sind dabei keine Grenzen gesetzt. So gibt es Auszubildende, die ihre Ausbildung nahezu selbst finanzieren, da sie in einem gelernten Beruf stundenweise weiter arbeiten, andere werden zu 100% angestellt. Und dazwischen ist alles möglich: Teilzeitarbeit, Dienstaufwandsentschädigung, Honorarzahlung, die Anstellung im Rahmen eines Minijobs oder die Übernahme von Studiengebühren und Seminarkosten.
Welches Modell in Frage kommt, muss individuell und vor Beginn der Ausbildung über das Referat Ausbildung geklärt werden.

[/vc_column_text][vc_empty_space height=“25px“][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/6″][vc_icon icon_fontawesome=“fa fa-industry“ color=“white“ background_style=“rounded“ background_color=“custom“ size=“lg“ align=“center“ css_animation=“appear“ custom_background_color=“#990000″][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“5/6″][vc_column_text]berufsbegleitend
In Absprache mit dem persönlichen Studienmentor (Dipl.-Theologe/in) erarbeitet der Studierende Schritt für Schritt sein aktuelles Lernpensum. Ob in der Mission oder am heimischen Schreibtisch können so Studienleistungen erbracht werden. Seminarangebote ergänzen die Flexibilität der berufsbegleitenden Ausbildung und geben Chance zur Beziehungspflege und zum wissenschaftlichen Austausch.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/6″][vc_icon icon_fontawesome=“fa fa-user“ color=“white“ background_style=“rounded“ background_color=“custom“ size=“lg“ align=“center“ css_animation=“appear“ custom_background_color=“#990000″][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“5/6″][vc_column_text]persönlich
Der Lehrplan wird individuell auf jeden Studierenden zugeschnitten. Dabei fließen Vorkenntnisse, Interessen und Schwerpunkte im geistlichen Dienst ein. Der Einstieg ins Aus- und Weiterbildungsprogramm steht so jedem offen und ist unabhängig von Vorbildung, konfessioneller Zugehörigkeit oder gegenwärtigem Dienst.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/6″][vc_icon icon_fontawesome=“fa fa-graduation-cap“ color=“white“ background_style=“rounded“ background_color=“custom“ size=“lg“ align=“center“ css_animation=“appear“ custom_background_color=“#990000″][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“5/6″][vc_column_text]Anrechnung von Vorkenntnissen
Viele Gemeinden und Werke schulen ihre Mitarbeiter auf hohem Niveau, diese interne Ausbildung wird jedoch oft nicht anerkannt. An der ABS besteht die Möglichkeit, bestimmte Ausbildungsangebote auf ihren akademischen Gehalt prüfen und somit auf die Studienleistung anrechnen zu lassen.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/6″][vc_icon icon_fontawesome=“fa fa-code-fork“ color=“white“ background_style=“rounded“ background_color=“custom“ size=“lg“ align=“center“ css_animation=“appear“ custom_background_color=“#990000″][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“5/6″][vc_column_text]flexibel
Ob Frühaufsteher oder Nachteule… hier kann im eigenen Rhythmus studiert werden. Jeder Studierende bestimmt sein Lerntempo selbst, ist nicht an ein Schulgebäude oder einen auferlegten Stundenplan gezwungen.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/6″][vc_icon icon_fontawesome=“fa fa-money“ color=“white“ background_style=“rounded“ background_color=“custom“ size=“lg“ align=“center“ css_animation=“appear“ custom_background_color=“#990000″][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“5/6″][vc_column_text]kostengünstig
Dass wir Bildung hoch schätzen, zeigt sich daran, dass wir die Kosten tief stapeln. Das Kuratorium versieht seine Aufgabe nebenamtlich, so bemühen wir uns, hohe Kompetenz und geringen Verwaltungsaufwand zu bündeln. Eine zusätzliche finanzielle Förderung ist in bestimmten Fällen über foursquare Deutschland möglich.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_column][/vc_row][vc_row margin_top=“30″ margin_bottom=“60″ type=“1″ padding_top=“50″ padding_bottom=“40″][vc_column]

Abschlüsse
[vc_empty_space height=“25px“][vc_column_text]Folgende Abschlüsse können über die ABS in Verbindung mit der NCIU erworben werden:

Bachelor Grade (136 Studieneinheiten [SE] erforderlich)cap-1266204_640
Bachelor of Arts in Bible and Theology (ohne Altsprachen)

Master Grade (jeweils Bachelor + 48 SE erforderlich)
Master of Philosophy in Intercultural Studies
Master of Arts in Bible and Theology (ohne Altsprachen)

weitere Info: Bewerbungsunterlagen

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row margin_top=“30″ margin_bottom=“60″][vc_column]

Studienbegleitung
[vc_empty_space height=“25px“][vc_column_text]Jeder Studierende wird durch einen persönlichen Mentor begleitet. Die Aufgaben des Mentors bestehen im

  • Erstellen des persönlichen Lehrplans. Je nach Studienrichtung, Abschluss, Vorleistung gibt es eine bestimmte Kombination von Pflicht- und Wahlfächern. Diese werden im sog. Curriculum zusammengestellt. Dabei können Dienstschwerpunkte und das eigene Gabenprofil berücksichtigt werden.
  • Begleiten des Studierenden anhand seiner Studienplanung. Jeder Studierende erstellt eine Planung über Anzahl und Reihenfolge der einzelnen Kurse, die er pro Jahr bearbeiten möchte. Hierbei steht der Mentor mit fachlichem Rat zur Seite. Ebenso unterstützt er bei der Einarbeitung ins wissenschaftliche Arbeiten.
  • Korrigieren und Bewerten der einzelnen Studienarbeiten. Die Arbeiten werden vom Mentor korrekturgelesen und auf Inhalt, Stil und Form bewertet. Dabei gibt es eine ausführliche Rückmeldung an den Studierenden.
  • Beraten und Klären allgemeiner Fragen und rund um’s Studium.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row margin_top=“30″ margin_bottom=“60″ type=“1″ padding_top=“50″ padding_bottom=“40″][vc_column]

Studiengebühren
[vc_empty_space height=“25px“][vc_column_text]Die monatlichen Kosten betragen 

  1. im Bachelor-Programm 95,00 € (ab 01.07.11)
  2. im Master-Programm 120,00 € (ab 01.07.11)

Hinzu kommen einmalige Anmeldegebühren in Höhe von 100,00 €. Diese werden bei Einreichung der Unterlagen fällig.

Die Kosten für Arbeitsmaterialien und Seminare sowie für anerkannte Kurse anderer Werke sind in diesem Betrag nicht eingeschlossen.

Im Rahmen eines Förderprogramms vergibt foursquare Deutschland Stipendien für Pastoren und Anwärter auf den pastoralen Dienst in foursquare Deutschland. Diese Stipendien können beim Kuratorium der Akademie beantragt werden und sind auf 5 Jahre begrenzt (beim MA auf 4 Jahre). Zusagen erfolgen vorbehaltlich der finanziellen Entwicklung von foursquare Deutschland und müssen jährlich erneuert werden.

Wer sich die Weiterbildung bei der NCIU abschließend anrechnen lassen will, muss für Registrierung, Gutachten, Transfers, Transcripts und Ausstellung der amerikanischen Urkunden folgende zusätzliche Kosten einplanen:

– Bachelor:        800 €
– Master:           1.000 € (wenn ein Bachelor vorliegt)

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row margin_top=“30″ margin_bottom=“60″][vc_column]

Wer kann bei uns studieren?
[vc_empty_space height=“25px“][vc_column_text]Zum Studium bei der ABS kann zugelassen werden, wer

  • mindestens 12 Jahre Schulbildung nachweist (Abitur bzw. Fachhochschulreife) oder
  • einen vergleichbaren Abschluss besitzt (z. B. Mittlere Reife mit mehrjähriger Berufsausbildung). Die Akademie behält sich im Einzelfall ein Eingangs-Examen vor.
  • die Zulassungsvoraussetzungen für das jeweilige Ausbildungsprogramm erfüllt. Jeder Studiengang erfordert eine gesonderte Zulassung.
  • einer christlichen Gemeinde oder einem christlichen Werk angehört, von der Gemeinde- oder Missionsleitung eine Empfehlung erhält und den Glaubensgrundsätzen der NCIU zustimmt.
  • finanziell abgesichert ist und eine Krankenversicherung nachweisen kann.
  • ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegt.

Die Bewerbung erfolgt schriftlich. Die dafür notwendigen Unterlagen können bei der Akademie für biblische Studien (c/o Gemeinde in der Konkordia, Eisenbahnstraße 31, 77815 Bühl) bezogen oder direkt heruntergeladen werden: Bewerbungsunterlagen

Der Einstieg ins Studium ist nach erfolgter Einstufung jeweils zum 01. eines Monats möglich. Studierende können das Studium jederzeit ohne Angabe von Gründen abbrechen. Dazu genügt die Einstellung der laufenden Beitragszahlung. Während des Studiums kann eine einmalige Beurlaubung (Aussetzung der Gebühren) von max. ½ Jahr gewährt werden.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row margin_top=“30″ margin_bottom=“60″ type=“1″ padding_top=“50″ padding_bottom=“40″][vc_column]

Ausbildung zum pastoralen Dienst
[vc_empty_space height=“25px“][vc_column_text]Foursquare Deutschland setzt bei der Ausbildung von Pastoren/innen und Gemeindegründer/innen auf ein duales System. Ein wesentlicher Ausbildungsbestandteil ist die Praxis in der entsprechenden Ortsgemeinde. Hier trägt der Ausbilder (z. B. der/die Pastor/in oder ein/e von ihm/ihr beauftragte/r Leiter/in) dafür Sorge, dass der Auszubildende alle Teilbereiche der Gemeindearbeit kennen lernt und durch ein enges 1:1 Verhältnis neben dem Erwerb von Fähigkeiten auch in Berufung, Gaben, Charakter geschult wird. Der zweite Baustein bildet die theologische Ausbildung über die ABS. Für Auszubildende, die sich im Förderprogramm von foursquare Deutschland befinden, gibt es jährlich zwei verpflichtende Blockseminare.
Da sich foursquare Deutschland für eine dezentrale Ausbildungsstruktur entschieden hat, entwickelten sich über die Jahre verschiedene 
Ausbildungsinitiativen, die in individueller Form das Ausbildungskonzept in foursquare Deutschland umsetzen.

Für mehr Informationen besuche doch die Website zur Pastoralen Ausbildung.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Sie möchten eine pastorale Ausbildung anbieten?

Sich in einen real existierenden Menschen zu investieren ist spannend – und macht Arbeit! Jedes Elternteil kann ein Lied davon singen …. Dass dies durchaus schöne und anspruchsvolle Arbeit ist, ändert nichts daran, dass man manches Mal um Unterstützung dankbar wäre.

So hat der Vorstand von foursquare Deutschland ein „Referat Ausbildung“ eingerichtet, eine Stabstelle – ähnlich der nationalen Jugendarbeit oder Mission – die sich gezielt um Ausbildungsbelange kümmert. Die Kontaktdaten finden sich im Impressum.

Darüber hinaus ist das Gute ja oft ganz nah: (Regional)Leiter von foursquare DACH wissen, was in ihrem Bereich in Bezug auf Ausbildung läuft und können hier sachdienliche Hinweise geben. Sie haben einen Überblick über die Gemeinden vor Ort und sind so über das Ausbildungsgeschehen informiert.

Und die beste Unterstützung erhält man oft von seinesgleichen. Deshalb wurde das jährliche Ausbildertreffen aus der Taufe gehoben, ein Forum, um aktuelle Fragestellungen einzubringen, Hilfreiches auszutauschen, über Konzeption und Weiterentwicklung der pastoralen Ausbildung zu diskutieren. Jede/r Ausbilder/in erhält frühzeitig eine Einladung und sollte diesem Termin hohe Priorität beimessen!

Info-Flyer zur pastoralen Ausbildung

Anmeldung

Checkliste Pastorale-Ausbildung.pdf (für Ausbilder)
Aufnahmeantrag für die Ausbildung.pdf (für Ausbilder und Auszubildende)

Ausbildungs-Struktur

Ausbildungsrahmenplan.pdf
Gesamtübersicht-Module.xls
Individueller-Ausbildungsplan_Beispiel.pdf
Checkliste_Module_Lernkontrolle
Vorschläge für Buchprojekte

Tools zur Ausbildungs-Organisation

Wochenplan_Beispiel.pdf  (Tool fürs persönliche Zeitmanagement)
Berichtsheft_Beispiel-Vorlage.pdf  (Monatliches Berichtsheft)
Buchprojekte_Beispiel.pdf
Anleitung zum Schreiben einer Buchbesprechung
Modulberichte_Anleitung.pdf
Arbeitszeitübersicht_Jahre

Hilfe zu den Modulberichten

Modulbericht1_Administration_Hilfestellung
Modulbericht2_Evang_Hilfestellung
Modulbericht3_Kinder u Jugend_Hilfestellung
Modulbericht4_JS_Hilfestellung
Modulbericht5_Leiterschaft_Hilfestellung
Modulbericht6_Kommunikation_Hilfestellung
Modulbericht7_Begleitung Einzelner_Hilfestellung
Modulbericht8_Gebet geistl Einfluss_Hilfestellung
Modulbericht9_Vision_Hilfestellung

Finanzierung/Verträge

Dienstaufwandsentschädigung_Beispiel.pdf
Honorarvereinbarung_Beispiel.pdf
Vergütung als Minijob-Info.pdf
Muster Arbeitsvertrag (nicht SV-pflichtig)_kurz.pdf
Muster Arbeitsvertrag (nicht SV-pflichtig)_lang.pdf
Muster Arbeitsvertrag (SV-Beschäftigung).pdf

Unterstützung für Ausbilder

Verzeichnis der Regionalleiter.pdf

Theologiestudium

Zusatzmodul: theologisches Basiswissen
Kurzinfos Theologiestudium.pdf

Verantwortlich für den Inhalt:

foursquare Deutschland
Referat Ausbildung
Sonja Hannemann
Eisenbahnstraße 31
77815 Bühl

Tel.: 07223 – 99 47 58-2
info@pastorale-ausbildung.de

Webdesign:
gesang media

Bildnachweis:
© Gemeinde in der Konkordia e.V., gesang photo, fotolia.de

Copyright:
Alle Texte, alle Fotos, alle Gestaltungselemente dieses Servers sind – sofern nicht ein anderes Copyright angegeben ist – für den Herausgeber urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Herausgebers unzulässig.

Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.

Datenschutz
Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quelle: eRecht24.de – Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

Dies ist eine Beispiel-Seite. Sie unterscheidet sich von Beiträgen, da sie stets an der selben Stelle bleibt und (bei den meisten Themes) in der Navigation angezeigt wird. Die meisten Leute starten mit einem Impressum oder einer „Über uns“-Seite mit einer Vorstellung für mögliche Besucher der Website. Dort könnte zum Beispiel stehen:

Hallo! Tagsüber arbeite ich als Fahrradkurier, nachts bin ich ein aufstrebender Schauspieler und dies hier ist meine Website. Ich lebe in Berlin, habe einen großen Hund namens Jack, mag die Fantastischen Vier und ein kühles Bier.

…oder sowas wie:

Unsere Firma XYZ wurde 1971 gegründet und hat seither eine Menge hochqualitativen ABC für die Öffentlichkeit produziert. Ansässig in Gotham City, hat XYZ mittlerweile über 2,000 Mitarbeiter und entwickelt immer wieder großartige Dinge für die ganze Gotham Gemeinschaft.

Als neuer WordPress-Nutzer solltest du das Dashboard aufrufen, um diese Seite zu löschen und statt dessen eine neue Seite mit deinen eigenen Inhalten erstellen. Viel Spaß!